Tag Archives: Bastelzimmer

ZAUBERHAFTES BEI LIEBLINGS

ODER EIN INTERVIEW ÜBER STEMPEL, DETAILLIEBE UND DAS TEILEN VON LEIDENSCHAFTEN

Wenn Ihr durch die Stadt geht, fragt Ihr Euch dann nicht auch manchmal, wer hinter all den vielen Fenstern wohnt? Wie diese Menschen leben? Wer sie sind? Und welche Dinge sie erfreuen?

Einige Antworten auf diese Fragen findet der wunderbare Blog Lieblings. Denn dort inspiriert die sympatisch-spritzige Giovanna ihre Leserinnen und Leser (zu denen ich mich sehr gern zähle) mit tollen Beiträgen über Interieur, Design und vor allem gute Geschichten. „Nichts ist spannender, als in das Leben anderer Menschen einzutauchen, ihre Persönlichkeit, ihre Leidenschaft und natürlich das Innere ihrer vier Wände kennen zu lernen.“ schreibt sie.

Wie es im Inneren meiner kreativen vier Wände aussieht, das reiht sich jetzt neben vielen anderen inspirierenden Portraits auf Giovannas wunderschönem Blog ein. Vielen Dank!
Mit einem Klick auf’s Bild entdeckt Ihr das Interview.

1

Foto: © www.lieblings-blog.de

Der Spätsommer-Nachmittag mit Giovanna war richtig schön. Wir haben geschwatzt, Tee getrunken und uns ganz leckere Oatmeal Bars mit Pflaumenmus nach Cynthia Barcomi schmecken lassen. Für alle, die gerade nicht im Sport- und Abnehmfieber am Jahresanfang sind und diese schnellen und simplen Kleinigkeiten backen möchten, habe ich hier das Rezept.
Genuss pur. Versprochen!

Ziemlich Zauberhaft Stempelatelier Interview bei Lieblings Leckerei

Foto: © www.lieblings-blog.de

Eine kleine Backform ca. 23x23cm
170 g Vollkornhaferflocken
140 g Mehl
110 g Zucker
1/4 TL Salz
1/2 TL Zimt
180 g kalte Butter
250 g Pflaumenmus

1. Ofen auf 180°C (Umluft oder Unterhitze) vorheizen. Backform fetten.
2. Haferflocken, Mehl, Zucker, Salz, Zimt und die klare Butter in einer Schüssel mischen.
3. Ungefähr die Hälfte dieser bröseligen Masse in der Backform andrücken.
4. Das Pflaumenmus daraufstreichen und den restlichen Teig locker darüberstreuseln.
4. 25 Minuten backen bis der Teig goldbraun ist. Abkühlen lassen. Guten Appetit!

Damit wünsche ich Euch noch einen gemütlichen Sonntag,
Rike

HERBSTKRANZ

ODER EIN LETZTER AUSLÄUFER DER GEMÜTLICHSTEN JAHRESZEIT

Schon eigenartig; die Vorstellung, dass schon in vier Wochen Weihnachten sein und in drei die Adventszeit beginnen soll. Das scheint mir noch so weit weg, ist mir gerade eben aber doch in den Sinn gekommen. Also möchte ich Euch schnell noch ein letztes Herbstprojekt zeigen. Bereits seit einigen Wochen schmückt es dekorativ mein Bastelzimmer und ist schon beinahe unauffällig in den Hintergrund gerückt, bis es beim letzten Workshop die Teilnehmerinnen entdeckten und mir einfiel, dass es weder ein Bild noch einen Post davon gibt.

Ziemlich Zauberhaft Stempelatelier

Die Blätterzweig-Stanze ist einfach klasse und so vielseitig einsetzbar. Ausgestanzt habe ich aus Metallic-Folie in Kupfer, Pergamentpapier, Farbkarton Flüsterweiß und Savanne. Die Eicheln aus dem Set Herbstanfang sind ebenfalls mit Savanne und Schokobraun gestempelt und mit der Hand ausgeschnitten.

Ziemlich Zauberhaft Stempelatelier

In Kombination mit den Akzenten Aus der Natur, dem Metallic-Garn in Kupfer sowie dem Leinenfaden, der zwar bereits recht dünn ist, aber in zwei Stränge aufgedröselt noch filigraner wirkt, bekommt das Ganze noch ein bisschen mehr Tiefe und Pep. Wie Ihr seht, hat der schnöde weiße Rahmen vom Möbelschweden mal wieder herhalten müssen.

Ziemlich Zauberhaft Stempelatelier

Am ehesten auf diesem Bild zu erkennen: die Buchstaben aus dem alten Set Skinny Mini Alphabet sind in Kupfer embosst und glänzen somit ebenso schön wie die Metallic-Folie. Alle verwendeten Produkte sind von Stampin’ Up! und können von Euch mit einem Klick auf den Reiter am Ende dieses Textes eingesehen werden.

Ich hoffe, Euch bereitet dieses kleine Dekorationsobjekt ebenso viel Freude wie mir; und jetzt gehe ich mich mal auf die Adventszeit einrichten und wünsche Euch noch einen schönen Sonntag,
eure Rike

P.S. Morgen gibt es für alle Online-Bestellungen Gratisversand!

Verwendete Produkte einsehen ▼

Herbstanfang Blätterzweig Farbkarton A4 Flüsterweiß Farbkarton A4 Savanne Farbkarton Pergament A4
Metallic-Folie Kupfer Klassisches Stempelkissen Savanne Klassisches Stempelkissen Schokobraun Papierschneider Erhitzungsgerät
Embossing Buddy VersaMark Stempelkissen Stampin' Emboss Prägepulver Kupfer Papierschere Mehrzweck-Flüssigkleber
Miniklebepunkte Präzisionskleber Garn Metallic-Flair Kupfer Leinenfaden Akzente Aus der Natur

HELL, HELLER, WOW

ODER WER HÄTTE GEDACHT, DASS ICH MAL EINEN POST ÜBER EINE LAMPE VERFASSE

Ziemlich Zauberhaft Stempelatelier Privates Kreativzimmer Lampe

Wir haben eine neue Lampe gekauft. Aber was erst einmal ganz simpel klingt, hat sich als gar nicht so leicht herausgestellt. Denn es sollte eine Lampe für’s Basteln sein – eine möglichst helle. Sicherlich weiß die ein oder andere von euch, wie schwierig sich dieses Unterfangen gestalten kann – kann, nicht muss.
Bei der Auswahl unterstützt hat mich meine liebste Mama, die genauso wie wir, weiß, wie wichtig ordentliches Licht beim Werkeln ist. In ihrem Nähzimmer herrscht immer Flutlicht, was ich bisher beneidet habe. Nach Beratungen in vier unterschiedlichen Läden war uns bewusst, dass es (wohl oder übel) eine LED Lampe werden musste. Eigentlich sind wir nämlich Verfechterinnen der ‚Ich schraube einfach eine neue Glühbirne rein’-Lampe. Aber bei möglichst hell, grenzt sich die Auswahl schnell ein.

Dennoch sind wir fündig geworden und nach langem Überlegen, ob frau jetzt wirklich dieses Geld für eine Lampe ausgibt, haben wir sie gekauft: Dunk Pendelleuchte 3239-48-212.
3500 lm ganz wunderbares Bastellicht!
Und ich sage euch, es war genau die richtige Entscheidung: Die zwei darauffolgenden Tage haben wir abwechselnd immer wieder das Licht angemacht mit: „Das ist schon krass.“ – „Coole Lampe!“ oder „Da brauchst du eine Sonnenbrille beim Basteln.“
Ihr merkt, wir hatten viel Spaß und bereuen unsere Entscheidung bisher keinen Deut.

Liebste Grüße,
eure Rike